Unterschriftenaktion – Danke Mammi

An unsere Mütter sollten wir nicht nur denken wenn Muttertag ist, sondern auch den Rest des Jahres. Nun haben wir die Möglichkeit zumindest zu Versuchen etwas für unsere Mütter zu tun. Wir unterstützen diese Aktion und hoffen dass sie viele Unterschriften erhält. Also auch eure!

Offizielle Projektbeschreibung

„Danke Mami!“ Unterschriftenaktion

Nach wie vor bekommen Frauen nur knapp die Hälfte der Rente von Männern. Grund dafür sind Arbeitsunterbrechungen für Kinder oder Pflege, die Reduzierung der Arbeitszeit auf Teilzeit, die Arbeit in Niedriglohnsektoren und fehlende Aufstiegschancen eben aufgrund von Fehlzeiten durch Mutterschaft. Diese und andere Faktoren sind Grund dafür, dass Frauen nach wie vor mit der halben Rente auskommen müssen. „Damit sind wir nicht einverstanden“, sagen die Frauen- und Familienorganisationen Südtirols. „Wir fordern eine Anerkennung von mindestens 2 Jahren Rente pro Kind!“ Der Zeitpunkt dieser Forderung kommt nicht von ungefähr: nachdem die Regierung für die öffentlichen Bediensteten das Rentenalter der Frauen bereits auf 65 Jahre erhöht hat und Minister Brunetta eine Erhöhung auch für die Privatwirtschaft angekündigt hat, verlangen die Frauenorganisationen eine Erhöhung auch der Rentenbezüge für Frauen. „Solange die Rentensituation für Frauen dermaßen mager ist, ist für uns eine Erhöhung nicht akzeptabel!“, so Martha Stocker.

Deshalb fordern wir: Mindestens 2 Jahre pro Kind für die Rente!

Die SVP-Frauenbewegung veranstaltet gemeinsam mit der Kath. Frauenbewegung, den KVW-Frauen, dem Kath. Familienverband, den Bäuerinnen und dem Beirat für Chancengleichheit und unterstützenden Organisationen wie den ArbeitnehmerInnen in der SVP, der Jungen Generation in der SVP, dem AEB, den LVH-Frauen u.a. vom 7.-15. November 2009 eine Unterschriftenaktion, in der wir fordern, dass mindestens 2 Jahre Rentenanerkennung pro Kind gewährleistet werden.

  • Ziel ist es, möglichst viele Menschen dafür zu sensibilisieren, dass Erziehungs- und Pflegearbeit honoriert werden muss.
  • Zeitraum: Die Unterschriftenaktion wird in der Woche vom 7.-15. November stattfinden.
  • Organisation: Die SVP-Kontaktfrauen vor Ort (Kontakte im Büro unter 0471-304040) werden als Bindeglied zwischen den Organisationen dienen und mit den anderen
  • Organisationsvorsitzenden der Gemeinde gemeinsam festlegen, wie, wo und wann die Unterschriften gesammelt werden.
  • Wer: Trägerinnen: SVP-Frauen, Kath. Frauenbewegung, KVW-Frauen, Kath. Familienverband, den Bäuerinnen und dem Beirat für Chancengleichheit
  • UnterstützerInnen: ArbeitnehmerInnen in der SVP, JG, LVH-Frauen, AEB, weitere Interessierte sind herzlich willkommen
  • Wer unterschreibt: Alle die wollen, Frauen und Männer, ab 16. (Alter 16-18 muss auf der Liste angegeben werden

Wie unterschreiben wir

Nachdem wir im digitalen Zeitalter sind und ihr lieben Leser ja schon im Internet unterwegs seit, könnt ihr auch direkt online unterschreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s