Keine Vorfahrt für deutsche Radfahrer

Dies ist ein Aufruf an alle deutsche Touristen in Südtirol welche sich auf zwei Rädern unser Land erstrampeln. Es gibt nämlich einen großen Unterschied für Radfahrer in Deutschland und Italien. Radfahrer haben auch auf RADWEGEN keine Vorfahrt vor Autos. Besonders nicht wenn ein Fahrradweg eine Straße kreuzt – auch keine Seitenstraße.

Anders als in Deutschland wo die Radfahrer mit Schwung und ohne Umsicht über die Kreuzungen und mähen auch gern einen Fußgänger um der sich auf dem Radweg bewegt.

Dass in Italien Autos vorfahrt haben wird auch mittels Schildern angezeigt, aber die Gewohnheit machts schwer – und nachdem immer mehr Senioren aktiv radeln wird das Problem auch nicht geringer.

Ich ersuche deshalb auch die Hotiers und Hotelangestellten ihre Gäste darauf aufmerksam zu machen damit es nicht zu Unfällen kommt. Außerdem ein Wink an alle die Internetportale welche Informationen zu den Radwegen geben, bitte gebt auch diese Hinweise weiter.

Foto aus dem Spaghetti mit Knödel Pool –  ulimuc

4 Gedanken zu “Keine Vorfahrt für deutsche Radfahrer

  1. Auch in Italien haben Fahräder Vorfahrrecht vor Autos:

    Articolo 40 – CdS

    Art. 40.

    [cut]

    11. In corrispondenza degli attraversamenti pedonali i conducenti dei veicoli devono dare la precedenza ai pedoni che hanno iniziato l’attraversamento; analogo comportamento devono tenere i conducenti dei veicoli nei confronti dei ciclisti in corrispondenza degli attraversamenti ciclabili. Gli attraversamenti pedonali devono essere sempre accessibili anche alle persone non deambulanti su sedie a ruote; a tutela dei non vedenti possono essere collocati segnali a pavimento o altri segnali di pericolo in prossimità degli attraversamenti stessi.

    Tschüss. Sandro.

    • Ähm ja – natürlich. Außer eben dann doch nicht. Erstens steht „iniziato l’attarversamento“, also wer schon angefangen hat – und zweitens kommt es hier sehr oft vor, dass vor gefährlichen Kreuzungen die Vorfahrt aufeghoben wird – und sei es nur weil sich hier niemand an die Vorfahrt hält. Deshalb werden oft auch Querstangen aufgebaut um ein absitzen notwendig zu machen. Aber diese werden auch locker umfahren.

      Mein Artikel hatte also mehr einen pragmatischen Ansatz.

      PS: Es gibt wenn ich mich recht erinnere auch ein Gesetz, welches es verbietet die Straße einfach so zu überqueren, wenn sich ein Zebrastreifen näher als 150 m befindet. Wird aber auch nicht geahndet – oder?

  2. „Anders als in Deutschland wo die Radfahrer mit Schwung und ohne Umsicht über die Kreuzungen und mähen auch gern einen Fußgänger um der sich auf dem Radweg bewegt.“
    Jeder Deutsche ist eben ein „eterno barbaro“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s