Ein kleiner See

als Resultat der Regenfälle der letzten Tage. Eine nette Atmosphäre.

Die Regenbilanz der vergangenen Stunden: Gestern Abend erreichte uns zunächst flächendeckender Regen, nach einer kurzen Pause kamen dann spät nachts bzw. in den Morgenstunden teils heftige Gewitter (ca. 1200 Blitze).
Am meisten Regen fiel im Ultental, im Unterland und im hinteren Sextner Tal. Spitzenreiter ist die Wetterstation Laimburg (Unterland) mit 73 l/m², gefolgt von Rotwandwiesen (Sexten) mit 66 l/m². Am wenigsten regnete es rund um Brixen und Bruneck.

Gefunden auf der interessanten Facebook Seite des Südtiroler Wetterdienstes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s