S’Pom – Ein Apfelsekt aus Südtirol

Gestern war es soweit – der erste Südtiroler Apfelsekt wurde vorgestellt. Mit feierlichem Flaschenköpfen mittels Äxten wurde die Präsentation begonnen und dann konnte man diese interessante Kreation verkosten.

Interessant ist auch das beste Wort um den Apfelsekt „S’Pom“ zu beschreiben, denn der Name hat seine Ursprünge anscheinend nicht nur im französischen Wort Pom, wo Apfelsekte als Cidre bekannt sind, sondern auch das italienische Wort „spumante“ ist da wohl Pate gestanden.


Der Geschmack ist auf den ersten Moment etwas befremdlich, denn man mag es kaum glauben, aber man ist halt an Schaumwein, der nach Trauben schmeckt (wenn auch nur entfernt) und nicht nach Apfel. Aber hat man diesen ersten Moment überwunden kann man sich eine echte Meinung bilden. Das Positive ist der geringe Alkoholgehalt (knapp 6%) der ihn zu einem ideallen Sommerwein macht. Zu welchen Gerichten er passt kann ich noch nicht sagen, aber persönlich werde ich ihn eher als eine Alternative zum klassischen Prosecco sehen als einen Ersatz.

Wir wünschen dem S’Pom viel Erfolg – er ist ab sofort für 8.90 Euro im Pur Südtirol, dem Meraner Weinhaus und sicherlich bald auch in einer Önothek in eurer Nähe. Und nun noch ein Video der fröhlichen Köpfung.

Die Präsentation war auch eine gute Möglichkeit uns das „Pur Südtirol“ Geschäft anzusehen, mehr dazu aber in den nächsten Tagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s