Militärdienst mit doppelter Staatsbürgerschaft

Wir haben ja immer ein offenes Ohr für unsere Leser, auch für Leser die nicht aus Südtirol stammen, und nachdem Südtirol gerne als Brücke zum Süden gesehen wird möchten wir auf eine Anfrage eines jungen Lesers aus Deutschland antworten. Wir finden es ein interessantes Thema und wenn jemand mehr Informationen beitragen kann immer nur her damit in den Kommentaren.

Schönen Guten Tag ich habe hier einen Artikel über die Carabinieri gelesen und möchte sie nun etwas fragen: also ich hab einen italienischen und deutschen Pass und werde im Sommer 2010 wenn ich 18 bin nach Italien gehen und möchte dort zum Militär und danach möchte ich gerne Carabinieri werden und ich weiß nicht wo ich da die Anmeldeformulare für das Militär bekomme ich habe auch schon beim Konsulat angerufen und die haben mir gesagt ja dann müssen sie sich beim Verteidigungsminesterium melden das hilft mir auch nicht wenn ich keine Nummer habe und keine Daten ich würde mich sehr über eine Anwort freuen um zu wissen ob es möglich ist in Italien zum Militär zu gehen obwohl ich bis zum 18. lebensjahr in Deutschland gewohnt habe 🙂 mfg Luca

Also zuallererst ist festzustellen, dass es keine allgemeine Wehrpflicht mehr gibt in Italien. Nachdem wir nur mehr ein Berufsheer haben, gibt es verschiedene Karrieren und Möglichkeiten. Man kann eine einjährige Verpflichtung, vierjährige und noch weitere (Offizier usw.) eingehen.Meines Erachtens muss man nicht zwingend zuerst zum Militär um anschließend zu den Carabinieri zu kommen, das geht auch direkt nachdem man auf jeden Fall einen Wettbewerb machen muss (auch nach dem Militär). Als Voraussetzungen für den Militärdienst, kann man auf der Webseite lesen, gilt vor allem die italienische Staatsbürgerschaft (welche du hast, sonst hättest du keinen italienischen Pass) und eine Standardgeschichten. Die Formulare gibt es ebenfalls auf der Webseite und man muss die Anfrage per Post einschicken. Nachdem du erst 2010 Volljährig wirst würde ich sie erst da herunterladen, es kann sich ja noch was ändern. Also eigentlich kein Problem.

In Deutschland gibt es aber noch die Wehrpflicht und dieser Unterschied macht es glaub ich spannend. Als noch beide Staaten die Wehrpflicht hatten war es nicht unüblich, dass man bei doppelter Staatsbürgerschaft für ein Land entscheidet und im anderen wohnen bleibt um dem Wehrdienst zu entgehen. Frei nach dem Motto, ich entscheide mich für Italien und bleib in Deutschland wohnen. Für Deutschland war der Wehrdienst kein Thema mehr und man konnte dann bis zum 27ten Lebensjahr nicht mehr nach Italien reisen, weil man sonst sofort an der Grenze eingezogen wurde.

Jetzt wäre es interessant zu wissen, ob Deutschland akzeptiert, dass du freiwillig in Italien einen Militärdienst absolvierst, oder ob du auch zwangseingezogen wirst, wenn du auf Urlaub nach Hause fährst. Ich würde das als Erstes abklären um da keine Überraschungen zu erleben. Wer hier genau Dein Ansprechpartner ist kann ich dir jetzt nicht sagen aber ich würde mal bei Deiner Gemeinda nachfragen welche Ämter sich um den Wehrdienst kümmern.

12 Gedanken zu “Militärdienst mit doppelter Staatsbürgerschaft

  1. Hallo Luca, für den Dienst bei den Carabinieri (die eine eigenes Korps darstellen) siehe auch unter http://www.carbinieri.it
    du könntest ja mal versuchen mit dem Regionalkommando bon Bozen Kontakt aufzunehmen, denn evtl. könntest Du ja aufgrund deiner Sprachkenntnisse hier gebraucht werden.
    Um Probleme mit dem deutschen Wehrdienst zu vermeiden wäre es besser alles mit dem zuständigen Wehkreisersatzamt abzuklären.

  2. Hallo Luca, für den Dienst bei den Carabinieri (die eine eigenes Korps darstellen) siehe auch unter http://www.carbinieri.it
    du könntest ja mal versuchen mit dem Regionalkommando bon Bozen Kontakt aufzunehmen, denn evtl. könntest Du ja aufgrund deiner Sprachkenntnisse hier gebraucht werden.
    Um Probleme mit dem deutschen Wehrdienst zu vermeiden wäre es besser alles mit dem zuständigen Wehkreisersatzamt abzuklären.

  3. Hallo StiviB danke für die Information =)
    Könntest du mir den sagen wo ich die telefonnummer herkriege??
    also von dem Regionalkommando Bozen,dann würde ich mich dort mal erkundigen…
    Ich habe auch einen Artikel Gelesen indem Stand das die Carabinieri in Bozen nicht fähig sind eine Deutsche Anzeige aufzunehmen =( da wär ich ja der richtige =) hehe
    Mit Freundlichen Grüßen Luca Piazza

  4. Hallo StiviB danke für die Information =)
    Könntest du mir den sagen wo ich die telefonnummer herkriege??
    also von dem Regionalkommando Bozen,dann würde ich mich dort mal erkundigen…
    Ich habe auch einen Artikel Gelesen indem Stand das die Carabinieri in Bozen nicht fähig sind eine Deutsche Anzeige aufzunehmen =( da wär ich ja der richtige =) hehe
    Mit Freundlichen Grüßen Luca Piazza

  5. Ein Freund von mir ist Kommandant einer „Karpf“ Einheit und sehr stolz darauf, dass seine Telefonzentrale immer mit zweisprachigen Personal besetzt ist … um dies zu beweisen hielt er mich mal an anzurufen und mich (auf deutsch) über eine Verlustanzeige zu informieren 😉

    Wie heisst so schön „C’é il buono e cattivo dappertutto!“

  6. Ein Freund von mir ist Kommandant einer „Karpf“ Einheit und sehr stolz darauf, dass seine Telefonzentrale immer mit zweisprachigen Personal besetzt ist … um dies zu beweisen hielt er mich mal an anzurufen und mich (auf deutsch) über eine Verlustanzeige zu informieren 😉

    Wie heisst so schön „C’é il buono e cattivo dappertutto!“

  7. Hallo Luca, um bei den Carabinieri in den Dienst gestellt zu werden gibt es mehrere Voraussetzungen. Seit 2005 muss sich ein angehender Carabiniere zuerst für ein Jahr freiwillig zum Militärdienst melden. Anschließend gibt es dann auch noch den Wettbewerb bei einer offenen Stelle. Auskunft über den Militärdienst bekommst du in Bozen: Auskunftsbüro des Militärdistrikts
    Brennerstraße 3, 39100 oder unter der Telefonnummer 0471/41 22 69
    Ich will mich ebenfalls für den Sommer 2010 freiwillig zum Militärdienst melden und werde mich die kommenden Wochen darum kümmern. Ich hätte Interesse ins 4°reggimento alpini paracadutisti einzutreten. Wenn du mehr erfahren möchtest, schreib mir einfach an: julianpramstaller@hotmail.de
    Mfg Julian

  8. Hallo Luca, um bei den Carabinieri in den Dienst gestellt zu werden gibt es mehrere Voraussetzungen. Seit 2005 muss sich ein angehender Carabiniere zuerst für ein Jahr freiwillig zum Militärdienst melden. Anschließend gibt es dann auch noch den Wettbewerb bei einer offenen Stelle. Auskunft über den Militärdienst bekommst du in Bozen: Auskunftsbüro des Militärdistrikts
    Brennerstraße 3, 39100 oder unter der Telefonnummer 0471/41 22 69
    Ich will mich ebenfalls für den Sommer 2010 freiwillig zum Militärdienst melden und werde mich die kommenden Wochen darum kümmern. Ich hätte Interesse ins 4°reggimento alpini paracadutisti einzutreten. Wenn du mehr erfahren möchtest, schreib mir einfach an: julianpramstaller@hotmail.de
    Mfg Julian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s