Sprechender Sprachatlas von Bayern

Die Bayern machen es uns vor. Um die Sprachvielfalt der einzelnen Dialekte des Bayrischen zu verdeutlichen wurde nun der erste „Sprechende Sprachatlas“ ins Netz gestellt. Das wär doch auch was für uns, den bei uns sagt man auch in einem Tal Dienstag, im anderen Ertig und dann auch wieder Zinschtig. Eine solche Karte würde auch zeigen, dass in Südtirol auch nicht alle deutschsprachigen die gleichen Wurzeln haben (ein Indiz sind zum Beispiel die Ortsnamen, wo einige lateinischen Ursprung haben, andere slawischen, wieder andere gotischen).

Sprechender Sprachatlas Bayern

Um auch Nicht-„Bayern“ die sprachlichen Eigenheiten und Phänomene des südlichsten deutschen Bundeslandes näher zu bringen, hat die Bayerische Staatsbibliothek jetzt einen Sprachatlas ins Netz gestellt, der Tondokumente aus insgesamt 70 Orten enthält. Für zahlreiche Wörter aus verschiedenen Themenbereichen kann sich der Nutzer die jeweiligen Dialektformen durch Anklicken vorsprechen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s