Die Oldtimer-Lawine

Brumm BrummWer kennt nicht den Ausspruch „Die Blechlawine ist ins stocken gekommen.“ wenn mal wieder vom Stau auf der Autobahn die Rede ist. Eine besondere Abart dieser Blechlawine findet alle Jahre wieder nach Südtirol und in die benachbarten Provinzen – die Oldtimer-Lawine. Gab es früher nur die Mille Miglia die mit historischen Gefährten über die Alpenpässe tuckerte, gibt es jetzt eine Reihe von anderen Veranstaltungen auf denen die mit viel Liebe, und noch viel mehr Geld, lauffähig gehaltenen Karossen, von ihren betuchten Herrschaften durch die Gegend kutschiert werden. Der hier abgelichtete Oldtimer-Zug ist von Deutschland aus gestartet und organisiert wie sie sind, haben sie das Pannenfahrzeug gleich mitgebracht. Nicht dass es nicht ein interessanter Anblick ist, diese Zeugen einer anderen Zeit zu sehen, aber bei der Menge der Treffen zwängen sich doch einige Gedanken auf.

 

Gelber EngelIm Winter dürften diese Motorkutschen kaum durch unsere Städte fahren, sie sind ja sicher noch Euro 0, aber im Sommer gibt es keinen Feinstaub und deswegen ist das auch egal. Das Mendelrennen wurde verboten, aus Umweltgründen, da plädiere ich doch auch dafür, dass diese Oldtimer-Rennen verboten werden, außer sie montieren einen Katalysator.

 

Stau bei der AusfahrtDa fällt mir ein, letztes Jahr war Südtirol der Schauplatz einer großen Audi-Sause. Ich weiss nicht wieviele Journalisten da waren, aber sicher ein paar hundert, welche auf den vielen Q7 und anderen bereitgestellten Modellen zig-tausend Kilometer in unserer schönen Landschaft verfahren haben. Ich will nicht kleinlich sein, aber da hat keiner auch nur einen Euro abgedrückt um die Straßen und die Umwelt zu erhalten. Und kommt mir nicht mit, das kommt über die Steuern, welche die Gastronomie bezahlt für diese Gäste. Da will ich doch unterscheiden, zwischen einem Gast der zum Wandern kommt und das Auto auch ein paar Tage stehen lässt und einem, der herkommt um den ganzen Tag mit dem Auto (oder Motorrad) durch die Gegend kurvt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Touristen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s